Was ist ESiSt?

Wir sind ein Verbund aller brandenburgischen Hoch­schulen und Uni­ver­sitä­ten, der internationalen Stu­die­ren­den den Erwerb einer Hoch­schul­zugangs­be­rechtig­ung ermöglicht.

„Erfolgreicher Studieneinstieg für Internationale Studierende im Bundesland Brandenburg“ (ESiSt) ist ein Verbund aller brandenburgischen Hochschulen und Universitäten, in dessen Rahmen internationalen Studieninteressierten der Erwerb einer landesweiten gültigen sprachlichen und fachbezogenen Hochschulzugangsberechtigung ermöglicht wird.

Ähnlich einem Studienkolleg richten sich die Vorbereitungskurse und Zugangsprüfungen an Studieninteressierte mit Hochschulzugangsberechtigungen, die in Deutschland nicht äquivalent anerkannt werden. Darüber hinaus zielen die Angebote auf Studienbewerberinnen und –bewerber, deren Abschlüsse den fachlichen Anforderungen für den Hochschulzugang entsprechen, die aber nicht über das vorausgesetzte Sprachniveau verfügen.

Diesen Zielgruppen wird durch ESiSt die Aufnahme eines Bachelorstudiums an den Hochschulen und Universitäten des Netzwerks ermöglicht, nachdem sie an Sprach- und/oder Fachkursen teilgenommen und die Hochschulzugangsprüfungen erfolgreich bestanden haben.

Weiterhin gewährt das Netzwerk eine organisatorische Betreuung der Studieninteressierten und integrative Maßnahmen vor Ort an den jeweiligen Hochschulstandorten. Die Kursprogramme haben eine Laufzeit von in der Regel ein bis zwei Semestern.

Netzwerk

Alle acht staatlichen Hochschulen und Universitäten des Bundeslandes Brandenburg sind im ESiSt-Netzwerk vertreten.

Die Kursprogramme und die Hochschulzugangsprüfungen werden in der Regel an drei Knotenpunkten angeboten: Cottbus, Frankfurt (Oder) und Potsdam. Den Knotenpunkten wurden jeweils kooperierende Hochschulen zugeordnet:

  • Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg:
    – Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
    – Technische Hochschule Wildau
  • Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder):
    – Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
  • Universität Potsdam:
    – Fachhochschule Potsdam
    – Technische Hochschule Brandenburg
    – Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde (W-Kurs)
    – Technische Hochschule Wildau (W-Kurs)
    – Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg (W-Kurs)

Die Studieninteressierten der kooperierenden Hochschulen besuchen i.d.R. die fachlichen bzw. sprachlichen Vorbereitungskurse und absolvieren die Hochschulzugangsprüfungen an den zugeordneten Knotenpunkt-Hochschulen. Nach erfolgreichem Bestehen der Fach- bzw. Sprachprüfungen können sie ein Studium im gewählten Studienbereich an ihrer Wunschhochschule im Land Brandenburg aufnehmen.

Rechtliches

Die Fachkurse und die dazugehörigen Hochschulzugangsprüfungen können in folgenden Studienbereichen absolviert werden:

  • Geistes-, Kultur-, und Gesellschaftswissenschaften (inklusive Sport (lehramtsbezogen) und Musik (lehramtsbezogen),
  • Mathematik, Informatik und Naturwissenschaften,
  • Wirtschaftswissenschaften,
  • Ingenieurwissenschaften.

Die erfolgreich bestandene Hochschulzugangsprüfung gilt dementsprechend für alle Studiengänge des Landes Brandenburg, die dem gewählten Studienbereich zugeordnet wurden. Eine Übersicht der Zuordnung der Studiengänge zu den Studienbereichen ist hier einsehbar.

Entsprechend § 9 (2) des Brandenburgischen Hochschulgesetzes (BbgHG) werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer über die Dauer der Sprach- und Fachkurse an der Hochschule immatrikuliert, an der sie später das Fachstudium aufnehmen möchten. Die Dauer der vorbereitenden Sprach- und Fachkurse wird dabei nicht auf das spätere Studium angerechnet. Gleichzeitig ermöglicht der Studierendenstatus Sonderkonditionen in Bezug auf studentischen Wohnraum, Semestertickets und weitere Angebote und Ermäßigungen.

Voraussetzungen

Folgenden Personen wird durch „ESiSt“ ein Studieneinstieg im Bundesland Brandenburg ermöglicht:

  • Studieninteressierte, u. a. Geflüchtete, die über einen ausländischen Bildungsnachweis verfügen, der sie zum Studium an einer im Ausstellungsstaat anerkannten Hochschule berechtigt und deren Bildungsnachweis nicht einer Qualifikation gemäß § 9 Abs. 2 Satz 1 Nummer 1 bis 4 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes gleichwertig ist.
  • Studienbewerberinnen und Studienbewerber, deren Bildungsnachweis gemäß § 9 Abs. 2 Satz 1 Nummer 1 bis 4 des Brandenburgischen Hochschulgesetzes gleichwertig ist, die aber nicht über das am gewählten Studienstandort vorausgesetzte Sprachniveau verfügen.

Weitere Zugangsvoraussetzungen wie z.B. der Nachweis deutscher Sprachkenntnisse oder das erfolgreiche Bestehen von Aufnahmeprüfungen regeln die jeweiligen Knotenpunkt-Hochschulen.

Bewerben

Die Bewerbungen erfolgen über das jeweilige Bewerberportal der Hochschule, an der das Fachstudium aufgenommen werden soll.

Knotenpunkt Potsdam
Studieninteressierte der Fachhochschule Potsdam, der Technischen Hochschule Brandenburg und der Universität Potsdam:
01.06. - 15.08.2019

Knotenpunkt Frankfurt (Oder)
Studieninteressierte der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder) und der Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF:
Viadrina Fast Track: bis zum 13.01.2019
Viadrina Intensive Track: bis zum 01.05.2019

Knotenpunkt Cottbus
Studieninteressierte der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus-Senftenberg, der Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde und der Technischen Hochschule Wildau:
bis zum 30.06.2019

Kontakt

Ansprechpartner und Ansprechpartnerinnen:

ESiSt-Netzwerk
Marlen Meißner
BTU Cottbus-Senftenberg

Brandenburgische Technische Universität Cottbus-Senftenberg
Frau Kathrin Erdmann
Kontakt Bewerbung

Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)
Herr Sergei Melcher
Frau Rebekka Manke
Kontakt Bewerbung

Fachhochschule Potsdam
Frau Dr. Uta Kotulla
Kontakt Bewerbung

Filmuniversität Babelsberg KONRAD WOLF
Frau Julie Halten
Kontakt Bewerbung

Hochschule für Nachhaltige Entwicklung Eberswalde
Frau Manuela Pelz
Kontakt Bewerbung

Technische Hochschule Brandenburg
Frau Dr. Annett Kitsche
Kontakt Bewerbung

Technische Hochschule Wildau
Frau Claudia Steinborn-Maglóczki
Kontakt Bewerbung

Universität Potsdam
Herr Dr. Christian Jennerich
Kontakt Bewerbung